Sie sind hier: Kinder helfen Kindern

Erste Hilfe im Vor- und Grundschulalter

Das Projekt „Kinder helfen Kindern“ soll junge Menschen im Vor- und Grundschulalter für das Thema Erste Hilfe begeistern, denn bereits sie können Unfälle verhindern und in Notfällen kompetent helfen.

Dabei lernen die Kinder im Rahmen dieses Angebotes anhand konkreter praktischer Beispiele nicht nur das nötige Basiswissen für die Hilfeleistung: Sie entwickeln auch ein gesundes Gefühl für die eigenen Fähigkeiten und Risiken in ihrem Alltag. Auf diese Weise bauen sie Berührungsängste ab und stärken ihr Selbstwertgefühl, beides sind wichtige Voraussetzungen für die Anwendung des neuen Wissens in der Praxis. „Verantwortung für Mitmenschen ist wichtig und macht dabei auch noch Spaß“ ist daher die Botschaft, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus diesem Angebot des Jugendrotkreuzes mitnehmen sollen.

So ausgebildeten Kinder im Grundschulalter können die Gelegenheit erhalten, Kameradinnen und Kameraden im Rahmen ihrer Möglichkeiten an der Schule Erste Hilfe zu leisten, diese zu trösten und zu betreuen: Pausenzeiten, Sportveranstaltungen, Wandertage und Schulfeste sind gute Gelegenheiten für das Engagement der Kinder unter der Aufsicht einer kundigen Betreuungskraft. „Ein Mitschüler ist auf dem Hof hingefallen. Wir haben ihn getröstet und ein Pflaster auf seine Wunde geklebt. Es war klasse, helfen zu können und wir waren nachher richtig stolz!”, so könnte die Aussage einer jungen Teilnehmerin oder eines jungen Teilnehmers nach einem ersten Erfolg in der Ersten Hilfe lauten.

Was sind konkrete Lerninhalte des Projektes?

Im Rahmen des Programms werden acht verschiedene Themenbereiche besprochen. Folgende Fragen können die Kinder nach der Teilnahme sicher beantworten:

  • Wie reagiere ich in einem Notfall richtig?

  • Wie lege ich einen Verband korrekt an?

  • Was ist die stabile Seitenlage?

  • Was tue ich bei Unterkühlung?

  • Wie gehe ich mit einem Knochenbruch um?

  • Was ist bei einer Person im Schockzustand zu beachten?

  • etc.

Wie ist das Angebot in den Kita- oder Schulalltag eingebunden?

Das Rote Kreuz stellt Unterrichtsmaterialien für Lehrerinnen und Lehrer zur Verfügung, mit denen sie dieses wichtige Thema im Sachunterricht, in einer Arbeitsgruppe oder während einer Projektwoche mit ihren Schülerinnen und Schülern behandeln können. Diese Arbeitshilfen richten sich an Grundschülerinnen und Grundschüler der 2.- 4. Klasse und enthalten fachliche Grundlagen, Stundenmodelle, Arbeitsblätter, Methodenvorschläge und knapp 40 farbig illustrierte Folien.

Das Programm eignet sich aber auch für die Durchführung mit Vorschulkindern ab dem "Wackelzahnalter": Eine kundige Mitarbeiterin oder ein kundiger Mitarbeiter des Roten Kreuzes kann in diesen Fällen die Kindertagesstätte besuchen und auch den Jüngsten etwas zum Thema "Erste Hilfe" beibringen.

Haben Sie Interesse daran, dieses Projekt auch an Ihrer Schule durchzuführen? Wir beraten Sie gerne im Vorfeld und auch bei der konkreten Durchführung dieses Angebotes!